Willkommen im Brafitting-Studio in Mainz! Ein Interview mit der Inhaberin Kasia Mroczkowska

In dieser Reihe möchte ich euch einige geschätzte Kolleginnen vorstellen. Ob sie nun ebenfalls persönliche Beratung anbieten, einen Wäscheladen führen, über hübsche Dessous bloggen oder sogar selbst Lingerie designen – sie sind echte Expertinnen in Sachen BHs. Einige Ladys bringen frischen Wind von nebenan nach Deutschland. In Polen ist Brafitting schon deutlich bekannter als hierzulande; es gibt eine Vielzahl von polnischen Marken und kleinen Geschäften mit einem breit gefächerten Größenangebot (ab Unterbrustweite 60, bis LL-Cup).

Zwei Kolleginnen, die ich gerne empfehlen möchte, haben ihre Ausbildung zur BH-Beraterin in Polen erfolgreich abgeschlossen und starten nun hier ins Wäschebusiness. Eine von Ihnen ist Kasia Mroczkowska, die ich anlässlich ihrer Ladeneröffnung interviewt habe.

Anne-Luise: Kasia, als ich dich vor einigen Monaten persönlich auf der Messe kennenlernen konnte, ist mir als erstes deine freundliche und mitreißende Art aufgefallen. Du warst mit Feuereifer beim Stand von Panache Lingerie dabei. Wie hat sich diese Leidenschaft entwickelt? Und wann bist du das erste Mal mit dem Thema Brafitting in Kontakt gekommen?

Kasia: ein schlecht sitzender BH hat verursachte, dass ich mich auf die Suche gemacht habe, einen passenden zu finden. Maheda (Braffting by Maheda) empfahl mir das Forum Lobby Biuściastych. Dieses war das erste Forum in Polen, auf dem sich Frauen über ihre Kasia MroczkowskaBH-Probleme ausgetauscht haben. Dort fand ich bereits sehr hilfreiche Informationen, ebenso im Blog Stanikomania von Kasica, einer wahren Fundgrube an Rezensionen von verschiedenen Marken und wichtigen Informationen rund um BHs.

Schon während meines Studiums habe ich Frauen bei BH-Problemen beraten, dann aber aufgrund anderer Prioritäten wie dem Uniabschluss und Kindererziehung (ich habe Zwillingstöchter im Alter von 8 Jahren, die ich alleine erziehe) unterbrochen.

Während einer Berufsorientierungsphase habe ich im Januar 2013 die Entscheidung getroffen, mich mit Brafitting selbständig zu machen. Ich berate sehr gerne und genieße den Blick in die Augen der Frauen, wenn sie endlich ihren passenden BH gefunden haben und sich darin wohlfühlen.

Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeiten, in denen ich jeder Frau auf der Straße auf die Brüste gestarrt habe und am liebsten Ratschläge zu ihrem BH geben wollte [haha]. Dies legte sich aber mit der Zeit.

Anne-Luise.: Maheda ist eine der bekanntesten polnischen Brafitterinnen, deren Arbeit ich persönlich sehr schätze, obwohl ich bisher noch nicht das Vergnügen hatte, sie kennenzulernen. Du hast bei ihr die Ausbildung zur Brafitterin gemacht. Magst du uns ein bisschen davon erzählen?

Kasia: Wir kennen uns schon seit mehreren Jahren und aufgrund unserer langjährigen Freundschaft konnte ich von ihrer Erfahrung profitieren und habe das nötige Handwerkszeug für professionelle Beratungen von der Pike auf gelernt.

In Kooperation mit Maheda gründete ich im August 2013 eine Brafitting Akademie, in der ich Frauen die Brafitterinnen werden möchten, ausbilde. Im September diesen Jahren haben bereits zwei Frauen die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Eine weitere Schulung ist für Januar 2014 geplant. Nähere Angaben dazu werde ich auf meiner Website veröffentlichen.

Anne-Luise: Heute, am 05. November, ist es nun soweit: Dein eigener Laden in Mainz wird eröffnet. Gibt es zur Eröffnung besondere Angebote für deine Kundinnen? Welche Marken führst du und welches Größenspektrum bietest du an?

Kasia: Zur Eröffnung erhalten die ersten 15 Frauen eine Kundenkarte mit einem Rabatt von 10% auf alle BHs. Gäste sind Maheda und ein Vertreter der Firma Panache. Jeden Tag wird es in der Eröffnungswoche interessante Kurzvorträge rund um den BH geben. Angebote gibt es aber nicht nur für die Frauen. Auch Männer sind bei mir im Studio herzlich willkommen und können sich einen der Kurzvorträge „Trage ich den richtigen BH? Worauf kommt es bei der Wahl eines BHs an?“ anhören. Ein Gutschein für deren Frauen ist ein wertvolles Geschenk.

Zurzeit biete ich meinen Kundinnen ein Größenspektrum 60-115 A-KK der Marken Panache, Kris Line, Ewa Michalak, Agio Milano und beabsichtige in Zukunft noch ein paar andere Marken aufzunehmen.

Anne-Luise: Jede Brafitterin, die ich bisher kennengelernt habe, hat eine handvoll Lieblingsmolle, von deren Passform sie besonders begeistert ist und mit denen sie gerne arbeitet. Ist das bei dir auch so und falls ja, welche Modelle empfiehlst du besonders gerne?

Kasia: Ich empfehle die Modelle, die zu meiner Kundin passen und ihren Wünschen entsprechen. Auch wenn ich meine ein BH sitzt wunderbar, aber meine Kundin fühlt sich darin unwohl, empfehle ich diesen BH nicht und es wird weiter gesucht bis die Kundin das findet, was ihren Wünschen entspricht.

Ich habe in meinem Sortiment ¾ Balkonettes, Plunges, Fullcups, Halfcups. Für meine Kundinnen mit kleiner Oberweite biete ich ein Paar Push-Ups von denen ich sehr begeistert bin und sage immer wieder, dass ich sie auch sehr gerne tragen würde. Bei mir aber ist das nicht notwendig Ich persönlich bevorzuge BHs mit Baskinka (d.h. die Cups sind in das Band reingenäht und nicht angenäht, was dem BH eine gewisse Stabilität verleiht)

Anne-Luise: Du kennst dich ja auch mit dem Wäschebusiness in Polen aus. Was sind deiner Meinung die Unterschiede zur Situation in Deutschland? Und haben deutsche Kundinnen andere Vorlieben als polnische?

Kasia: Es fängt schon bei dem Begriff an. In Polen haben sich die englischen Begriffe gut in die polnische Sprache integriert. Internetplattformen wie Lobby Biuściastych, Lobby Małobiuściastych, Stanikomania oder Balkonetka liefern sehr viele wertvolle Informationen zu Brafitting. Das macht das deutsche Forum Busenfreundinnen und die Bloggerinnen ebenso gut.

Die Brafitterinnen sind sehr aktiv in verschiedenen Aktionen. Auch die Ärzte haben die Wichtigkeit des Brafittings erkannt und gehen und Kooperation mit den Brafitterinen ein.

In vielen Dessousläden in Deutschland wird man nur bedient, aber nicht wirklich individuell beraten. Den Verkäuferinnen in den Dessousläden fehlt es oft am Wissen und einer größeren Auswahl an BH-Größen.

Frauen in Deutschland wissen, dass etwas mit den BHs nicht stimmt, sie wissen aber leider nicht genau was bzw. wenn sie es wissen, dann haben sie Schwierigkeiten, einen passenden BH zu finden. Das Brafitting in Polen hat sich stark gewandelt und das Bewusstsein der Dessous-Designer und das Umdenken im Bereich Herstellung von Dessousgrößen, Passformen und Designs beeinflusst. Sie bieten mittlerweile ein breites Sortiment für die vielfältigen Kundinnenwünsche an. Die einen lieben Basics, die nicht auffallen, die anderen verführerische Unterwäsche, die sie gern zeigen. Letztendlich soll der BH gut sitzen und die Frau soll sich den ganzen Tag drin wohl fühlen.

Anne-Luise: Vielen Dank für das Interview! Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit deinem Ladengeschäft! Zu guter Letzt noch eine Frage: Wo kann man dich im Social Web erreichen?

Kasia: Herzlichen Dank! Man kann mich durch meine Webseite unter www.brafitting.de und bei Facebook  finden.

Und falls ihr einmal in Mainz sein solltet oder aus der näheren Umgebung kommt – schaut doch einfach mal bei Kasia in der Gaugasse vorbei!

One thought on “Willkommen im Brafitting-Studio in Mainz! Ein Interview mit der Inhaberin Kasia Mroczkowska

  1. „Für meine Kundinnen mit kleiner Oberweite biete ich ein Paar Push-Ups von denen ich sehr begeistert bin und sage immer wieder, dass ich sie auch sehr gerne tragen würde. Bei mir aber ist das nicht notwendig“ Ah ja – nein danke!!

Comments are closed.