Lady in Red – Rote Unterwäsche bringt Glück!

Es heißt, wenn frau in der Silvesternacht rote Unterwäsche trägt, so soll das Glück für das kommende Jahr bringen. Obwohl ich sonst nicht abergläubisch bin – so ein bisschen Glück kann ja nicht schaden. Außerdem liebe ich meine beiden roten BHs und denke, das ist ein guter Zeitpunkt, sie euch mal vorzustellen 😉

Cleo Marcie in Red

Cleo Marcie in Red

Der eine ist der Cleo Marcie und Rot war die erste Saisonfarbe, in der er herausgebracht wurde. Der Marcie ist ein Nachfolger von dem Kult-BH der Busenfreundinnen, dem Cleo George. Kult deshalb, weil er in einem recht großen Größenspektrum von 60C bis 85J angeboten wurde und auch vielen Frauen gepasst hat, sowohl mit kleinen wie mit großen Brüsten. Das kommt nicht so häufig vor, oft passen Bhs entweder im kleinen bis mittleren Bereich recht gut und Schnitte, die für die große Brust (z.B. 80H/HH) geeignet sind, sitzen im Bereich 65D/DD nicht so gut. Kleine Brüste benötigen nämlich oft flache Schnitte mit breiten Bügeln, große Brüste brauchen häufig Tiefe in Stegnähe. Der George konnte das ganz gut ausgleichen. Leider wird er nicht mehr produziert, aber das Schwestermodell Marcie hat viele dieser guten Eigenschaften übernommen. Beispielsweise den offenen Schnitt, den beide haben.

Ich mag an Marcie, dass er nur eine Lage Stoff im Oberkörbchen und hinten nur zwei Häkchenreihen hat. Manchen Frauen ist das zu wenig, weil ihnen so der Halt fehlt. Ich persönlich mag es aber sehr gerne, weil der BH dadurch filigraner wirkt. Obwohl der Marcie ungepaddet ist, pusht er sehr starkt, d.h. er hebt die Brust an und schiebt sie zur Mitte. Das fand ich erstmal etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich es so von meinen anderen Bhs nicht kannte. Inzwischen finde ich es ganz schön, eine gewisse Formenvielfalt im Kleiderschrank zu haben.

Mein zweiter roter BH, der Bravissimo Satine, ist mein einziger gepaddeter BH. In meiner Größe 38J (umgerechnet in EU-Größe: 85Gibtesnicht) sind gepaddete Bhs echte Mangelware, die meisten sind „nur“ bis zum britischen G- oder H-Cup erhältlich. Neben Bravissimo bieten zwar einige polnische Marken gepaddete Bhs in den großen Körbchengrößen an, doch diese haben leider zu schmale Bügel für mich. Deshalb freue ich mich, dass der Satine und ich zueinandergefunden haben.

Bravissimo Satine Plunge

Bravissimo Satine Plunge

Der Satine ist gleichzeitig ein Plunge, also ein BH, bei dem die Bügel in der Mitte besonders niedrig sind. Plunge-Bhs sind daher super für tiefe Ausschnitte geeignet. Viele Frauen in meinem Größenbereich haben eher weiches Brustgewebe und kommen daher mit niedrigen Stegen nicht so gut zurecht, weil die Brust zur Mitte aus dem BH flüchten will. Das macht ein unsicheres Gefühl und unter dem Oberteil zeichnet es sich auch unschön ab. Der Bravissimo Satine ist einer der wenigen Plunges, bei denen das nicht passiert. So genau herausgefunden habe ich noch nicht, wie Bravissimo das gemacht hat, aber es funktioniert. Plunges sind übrigens nicht nur für tiefe Ausschnitte toll, sondern sind auch eine gute Alternative, wenn man nah zusammenstehende Brüste hat, zwischen die hohe Stege nicht so recht passen wollen.

Mir persönlich gefällt, dass der Satine so schön schlicht ist und dass er sowohl in Standardfarben als auch in kräftigen Farben erhältlich ist. Das Rot ist ein richtig schönes leuchtendes Kirschrot. Zudem ist der BH total kuschelig weich. Übrigens beweist der Satine ganz gut, dass gepaddete Bhs die Brust nicht automatisch größer wirken lassen. Zumindest bei mir lässt er die Brust etwas kleiner wirken, weil er nicht ganz so rund formt.

Und wie haltet ihr’s mit der Silvestertradition? Alles Unsinn oder tragt ihr vielleicht ein anderes besonderes Set in der Silvesternacht?

 

 

9 thoughts on “Lady in Red – Rote Unterwäsche bringt Glück!

  1. Ach ja der gute marcie hätte mich gestern auch begleiten sollen, aber dann war er nicht trocken 🙁 Ich hab den Cleo ellis dann als Ausgleich genommen, da ist die Farbe iwie dann doch drin vorhanden 😀

  2. Waaas? Du hast dich als 2-Häkchen-Freundin geoutet? Ich bin platt! Für mich können’s ja nicht genug Häkchen sein; ich hab das Problem eher mit der Trägerbreite.

    Toll deine beiden roten Schönheiten! Neid!
    Der rote Marcie hat bei mir leider gar nicht funktioniert – ich hatte ihn in mindestens vier Größen an… (die Nachfolgefarben waren unproblematisch, aber nicht so mein Fall… vielleicht kommt er ja nächsten Herbst in ner guten Farbe raus) und den Satine hab ich noch nie probiert, sollte ich wohl mal nachholen. 😀

    BTW: Gutes Neues!

    • Interessant, du bevorzugst also schmale Träger? Ich mag eigentlich lieber breitere Träger (also so bis 2,5cm). Der Satine ist wirklich einen Versuch wert, ich habe den Eindruck, dass der Rand auch ganz gut verbirgt, wenn die Brust nur leicht dazu tendiert, zur Mitte zu flüchten. Das ist ja bei manchen BHs wirklich sofort sichtbar. Mich stören auf den Bildern ein wenig die Falten, aber unter dem Oberteil sieht man die ja nicht.

Comments are closed.