BH-Lexikon

Die BHlogie ist nicht immer selbsterklärend. Deshalb findet ihr hier ein kleines Glossar. Nach und nach werde ich dieses mit Lexikonartikeln zu den einzelnen Begriffen ergänzen.

Sollte dir trotzdem ein Begriff unklar sein, schreib‘ mir einfach eine Nachricht. Ich ergänze dann gerne die Informationen 🙂

A

A/AA/ AAA-Körbchen
Allgemein als Körbchengrößen für kleine bis sehr kleine Brüste bekannt. Allerdings brauchen selbst Frauen mit sehr kleiner Oberweite oft mindestens Körbchengröße C.

A-Schnitt
Balconette-Schnitt, bei dem der Träger am Oberkörbchen angenäht ist

B

Balconnet-BH
BH mit weit außen angesetzten Trägern, 3/4-Cup. Wird hierzulande oft schlicht als „Bügel-BH“ bezeichnet. Man unterscheidet zwei verschiedene Grundschnitte, den A-Schnitt und den H-Schnitt.

Bleistifttest
Ein Ammenmärchen: Wenn ein Bleistift, den man unter die unbekleidete Brust schiebt, nicht herunterfällt, soll die Brust weich und hängend sein. Das stimmt so nicht, auch Frauen die den Bleistifttest nicht „bestehen“, können festes Brustgewebe haben.

Breitbrust
Eine insbesondere im kleinen Größenbereich häufig anzutreffende Brustform. Das Brustgewebe reicht weit nach hinten, die Volumenverteilung auf dem Oberkörper ähnelt einem umgedrehten Suppenteller, d.h. das Volumen geht mehr in die Breite und Höhe als nach vorn/in die Tiefe. Frauen mit dieser Brustform brauchen breitbügelige BHs, die einen offenen Schnitt haben. Viele Halfcups sind dafür sehr gut geeignet, ebenso die Balconnettes der Marke Cleo.

Brötchen
Ein von den Busenfreundinnen geprägter Begriff für über den Körbchenrand lukendes Brustgewebe. Kann durch zu kleine oder durch zu geschlossene Cups verursacht werden.

Brustbasis
Bezeichnet die Verteilung des Brustgewebes auf dem Oberkörper. Man kann sich die Brustbasis als die Fläche vorstellen, an der die Brust auf dem Oberkörper angewachsen ist. Sie kann beispielsweise hoch bis zum Schlüsselbein reichen, Ausläufer in Richtung Achsel aufweisen oder die Form einer liegenden Null haben. Die Form der Brustbasis ist bei jeder Frau unterschiedlich. Sie hat Auswirkungen darauf, welche Bügelform für die Frau geeignet ist und ob sie eher BHs mit offenen oder geschlossenen Körbchen tragen kann.

Bügel
Aus Metal oder Kunststoff, geben der Brust Halt und Form. Bügel sollten so bequem sein, dass man sie über den Tag beim Tragen nicht spürt, sondern zusätzlichen Halt bekommt.

Bügelbreite
Der Abstand zwischen den beiden Enden eines Bügels.

Bügelschlauch
Stoffschlauch um den Bügel, aus Wollmischgewebe.

C

Cups
engl. für „BH-Körbchen“

D

D-/DD-Körbchen
fälschlicherweise nehmen viele Frauen an, ein D- oder DD-Körbchen sei für eine große bis sehr große Brust geeignet. Tatächlich ist es jedoch so, dass viele Frauen, die BHs im Größenbereich um 75AA/A  tragen, tatsächlich Größen wie 60D, 60DD, 65D oder 65DD benötigen. Allein der Buchstabe sagt nämlich nichts über die Brustgröße aus.

E

Entlastungsträger
Besonders breite Träger, die oft für große Brüste empfohlen werden, um die Rückenmuskulatur zu entlasten. Rückenschonender sind allerdings ein stabiles Unterbrustband und fester Körbchenstoff, da so das Hauptgewicht vom Brustkorb getragen wird

Euro-Plunge
Eine in Deutschland häufig anzutreffende BH-Form. Euro-Plunges haben einen niedrigen Steg, in dessen Nähe sie wenig Brustvolumen zulassen. Die geschlossenen, eher nach innen gewendeten Körbchenränder schneiden oft in die Brust ein. Außerdem sind die Bügel oft schmal und  zu u-förmig

F

Feste Brüste
haben verhältnismäßig mehr Drüsen- als Fettgewebe, nicht so komprimierbar, wie weiche Brüste, daher wird tendenziell ein größeres Körbchen als die Tabellengröße benötigt

Fullcup
ein BH, der die Brust komplett bedeckt

G

geschlossener Schnitt
wenn das Oberkörbchen nicht so viel Volumen zulässt, spricht man von einem geschlossenen Schnitt. Bei Frauen, deren Brustvolumen bis zum Schlüsselbein reicht, neigen geschlossene Schnitte zum Einschneiden in das Brustgewebe. Geschlossene BH-Schnitte sind daher eher für Frauen geeignet, deren Brustbasis nicht so weit hoch reicht. Sie kommen dieser Brustform entgegenkommen und sorgen so für eine schöne Form. Beispiele: Cleo Lucy, Bravissimo Alana.

Größensysteme
Leider gibt es kein einheitliches internationales Größensystem für BH-Größen. Das Unterbrustband wird in inch oder cm angegeben, auch die Körbchengrößen und ihre Berechnung unterscheiden sich international. Beispielsweise liegen im deutschen Größensystem zwischen C- und D-Cup 2cm Unterschied im Brustumfang, im britischen System sind es etwa 2,45cm (=1 inch).

H

H-Schnitt
Balconette-Schnitt, bei dem die Träger direkt ins Unterkörbchen übergehen. Beispiele: Cleo Marcie, Cleo Lucy, Panache Sienna.

Halfcup
Halbschalen-BH, hierzulande auch oft als Balconette oder Dirndl-BH bezeichhnet. Charakteristisches Merkmal: senkrechte Nähte. Beispiele: Cleo Juna, Masquerade Orla.

I

In-Cup-Brötchen
durch sichtbar ins Brustgewebe einschneidende  Mittelnaht hervorgerufene Wölbung der Brust. Tritt häufig auf, wenn die Mittelnaht sehr fest ist und/oder wenn die Frau weiches Brustgewebe hat und das Oberkörbchen sehr elastisch ist.

inkompatibel
wenn der BH-Schnitt nicht zur Brustform passt. Inkompatibilität erkennt man daran, dass der BH nicht gut sitzt, ganz gleich in welcher Größe man ihn probiert.

K

Körbchengröße
Der Buchstabe in der BH-Größe, bezeichnet die Differenz zwischen Unterbrust- und Brustweite.

L

L-Cup
größte in britischen Läden erhältliche Körbchengröße (wohlgemerkt: das UK-System bedient sich Doppelbuchstaben, in EU-Größe entspricht ein UK L-Cup etwa einem P- oder Q-Cup).

M

Multiway
BH, dessen Träger man überkreuz tragen kann

Mittelnaht
in der Mitte des Körbchens (meist horizontal) verlaufende Naht, die den unteren und den Oberen Teil des Cups miteinander verbindet.

O

Oberkörbchen
Der obere Teil des BH-Cups, kann offen oder geschlossen sein. Je nach Verteilung des Brustvolumens ist entweder das eine oder das andere vorteilhafter und angenehmer.

offener Schnitt
BH-Schnitt, der im Oberkörbchen mehr Brustvolumen zulässt. Gegenteil vom geschlossenen Schnitt. Beispiele: Cleo Marcie, Panache Ariza, Cleo Juna.

Orange im Glas
Wenn der BH zu schmalbügelig ist, kann er zu groß wirken, obwohl er eigentlich zu klein oder vom Cupvolumen passend ist. durch die schmalen Bügel passt die Brust nicht komplett in das Körbchen, das Cup kann abstehen oder Falten schlagen und damit zu groß wirken. In Wirklichkeit ist aber nur der Schnitt oder die Bügelform falsch.

P

Padding/gepaddeter BH
BH mit gepolstertem Cup, muss nicht zwangsläufig mit Push-Up-Kissen ausgestattet sein

Plunge
BH mit niedrigem Steg. Beispiele: Cleo Neve, Masquerade Alice.

Q

Quernaht
siehe Mittelnaht

R

Racer-Back-Clip
Verschluß an den BH-Trägern, der diese hinten zusammenfasst. Macht BHs unter Tops mit Ringerrücken unsichtbar.

S

Schwestermodelle
BH-Modelle, die einen ähnlichen Schnitt haben 

Seitenproblem
Einschneiden in den Brustmuskel durch zu weit außen sitzende Träger oder zu hoch reichende Körbchen

Side Support
innen oder außen am Cup angenähte Seitenstoffsichel, soll zusätzlichen Halt verleihen. Beispiele: Panache Jasmine, Panache Andorra, Panache Clara.

Steg
Mittelteil des BHs

Strapless
BH mit abnehmbaren Trägern, oft mit Silikonstreifen für beseren Halt unterlegt

T

Träger
ihre Hauptaufgabe ist es, der Brust Form zu verleihen. Das Brustgewicht hingegen soll hauptsächlich vom Unterbrustband getragen werden. Je nach Kontruktion können Träger über die halbe oder über die ganze Länge verstellbar sein.

U

U-förmig
zu u-förmig sind Bügel, die zu weit richtung Bauch oder Rippen reichen und deshalb drücken. Durch diese Form kann sich der BH nicht der natürlichen Brustlinie anpassen, die Bügel können nicht richtig in der Brustfalte sitzen und daher weniger Halt geben. Außerdem kann dadurch Körbchenvolumen verlorengehen und eine größere Cupgröße benötigt werden.

Unterbrustband
Teil des BHs, der die Körbchen am Oberkörper befestigt. Die Zahl in der BH-Größe bezeichnet die Weite des Unterbrustbands. Ein BH der Größe 75D hat ein 75er Unterbrustband.

V

Verlängerer
wird in den BH-Verschluss eingehakt, um das Unterbrustband zu verlängern. Schon eine oder zwei Häkchenreihen können einen deutlichen Unterschied in Passform und Bequemlichkeit machen.

Vorgeformte Cups
Körbchen ohne Nähte, die in Form gebügelt wurden

W

Waschkugel
Wäschebehälter speziell für gepolsterte BHs

Weiche Brüste

haben verhältnismäßig mehr Fett- als Drüsengewebe, komprimierbarer als feste Brüste, weshalb tendenziell ein kleineres Cup benötigt wird, als nach Größentabelle empfohlen

X

Xena-Panzer
altmodischer, sehr hoch geschlossener BH, der eine spitze Brustform macht. Klassische Beispiele dafür sind Triumph Doreen oder Playtex Zauberkreuz. Der Begriff Xena-Panzer leitet sich vom Brustpanzer der Heldin Xena ab und wird synonym für den diskriminierenden Begriff „Oma-BH“ verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 39 = 41