Vielen Dank auch! Mein Jahr in der BH Lounge

Das Jahr neigt sich dem Ende, heute bin ich zum letzten Mal in 2014 in der BH Lounge – Zeit für ein Résumé. 2014 war mein zweites Jahr als berufliche Brafitterin. Nachdem ich im ersten Jahr noch mehr Zeit zum Herumreisen (sprich: für Hausbesuche) hatte, bin ich in diesem Jahr sesshaft geworden. Die BH Lounge wohnt seit Februar in einem Wohnzimmer mit Ausblick 🙂 Um so besser, dass dieses nur wenige Minuten von meiner Wohnung entfernt ist. Hier hat das von mir verehrte Vintage-Sofa einen Platz, ebenso wie meine BHs, die sich inzwischen so vermehrt haben, dass nicht mehr alle bei Hausbesuchen (die ich immer noch mache, insbesondere und sehr gerne für ältere Damen, denen der Weg zu weit ist) mitkommen dürfen.

Mein erster Tag in der neu eingerichteten BH Lounge

Mein erster Tag in der neu eingerichteten BH Lounge

Im Laufe des ersten Jahres mit der BH Lounge habe ich schon gemerkt, dass „Körper“ ein wahnsinnig großes Thema ist. Was ist ok, was kann ich so tragen? Was fällt wem wie wo vielleicht auf? Dabei versuchte ich, die Frauen zu ermuntern vor allem herauszufinden, was ihnen selber gefällt. Denn was nützt es mir, wenn ich finde, ein BH sitzt super, aber jemand fühlt sich damit unwohl? Das ist eine Sache der persönlichen Vorliebe, genug werden Frauen schon von der Modeindustrie bevormundet, da muss ich nicht auch noch mitmachen. Aus diesem Grund haben George von Drüber & Drunter und ich uns dazu entschlossen, die Kampagne Accept Every Body zu starten, eine Aktion für einen liebevollen Blick auf den eigenen Körper, für Inklusion von Körperformen, die anders sind als die Norm oder anders als die eigene. Blogger*innen, Websites und sogar lokale Geschäfte nehmen an der Aktion teil. So können Besucher*innen sicher gehen, keine dummen Sprüche zu hören, wenn sie diese Orte aufsuchen. Wie nötig so etwas wahr, hat mir die Reaktion von mancher Kundin gezeigt, die sich allein durch Accept Every Body traute, zu mir in die Lounge zu kommen. (An dieser Stelle auch herzlichen Dank an den „Sprecher aus Leidenschaft„, der ein Video für Accept Every Body produziert hat.)

Manchmal bekomme ich Bilder geschickt. Frauen zeigen mir, dass sie Oberteile anziehen, die sie sich früher nie gekauft hätten, mit der anderen Brustform aber doch zu tragen trauen. Auch schön: “Liebe Anne, schau doch mal, wie toll sich meine Brüste durch die neuen BHs verändert haben!” Sowas freut mich dann und ich bekomme eine Gänsehaut. Es motiviert mich unheimlich, es ist ein bisschen so, als hätte ich das ganze BH-Wunderland gerade selbst entdeckt.

In diesem Jahr haben zwei neue Marken zu mir gefunden: die liebevoll gestaltete Retrolinie Fräulein Annie und großartig konzipierte Basics der Marke OnlyHer, die vor allem für Frauen mit kleinen Brüsten bequem sind und gleichzeitig ein tolles Dekolleté zaubern.

Insbesondere die Zusammenarbeit mit Frauke von Fräulein Annie hat sich als etwas sehr Besonderes herausgestellt. Wir haben zusammen Fitting Events gehabt und uns intensiv über Modelle ausgetauscht. So konnte ich einen Einblick bekommen, wie langwierig der Prozess ist, ein für möglichst viele Frauen passendes BH-Modell zu produzieren und dass dieser Prozess mit dem Release nicht abgeschlossen ist.

Unter uns Brafitting-Kolleginnen gab es einen regen Austausch, der 2014 nochmal richtig in Schwung kam. Ihr leistet großartige Arbeit und die Brafitting Map wächst und gedeiht stetig, was mich sehr freut. Schon so mancher Dame, die von weither schrieb, konnte ich mit der Brafitting Map ein gutes Geschäft in ihrer Nähe empfehlen. Mein besonderer Dank geht dabei an meine lieben Kolleginnen Manuela von OnlyHer, Agnes von Formsache Brafitting und Franziska von FranzisBra.

Ich möchte mich recht herzlich bei allen Blogkolleg*innen bedanken, die mein Blog durch Gastartikel belebt haben oder bei denen ich mit einem Artikel zu Gast sein durfte. Insbesondere denke ich da an Denocte von Kurvendiskussionen, Anja von Everyday Boudoir und Lea von Dessous Diary.

Am allermeisten gilt der Dank aber meinen großartigen Kundinnen. Wir hatten Spaß, bewegende Momente, Freude und Erkenntnisse. Und nicht nur ihr habt etwas von meinem Wissen rund um Marken und Modelle, ich lerne auch von euch, euren Vorlieben und Eigenschaften. Ohne euch würde ich nicht hier stehen.

Vielen Dank liebe Kundinnen und Kolleginnen!

Vielen Dank liebe Kundinnen und Kolleginnen!

Ich wünsche euch allen für 2015 nur das Allerbeste. Es stehen im Frühjahr zwei große Projekte an, an denen ihr, liebe Leser*innen und Kund*innen teilhaben könnt. Mehr wird aber noch nicht verraten 🙂

Herzliche Grüße

Eure Anne

One thought on “Vielen Dank auch! Mein Jahr in der BH Lounge

  1. Pingback: Highlights der Woche (01-2015) - Everyday Boudoir

Comments are closed.